Lohmi

Die Kunst eines erfüllten Lebens, ist auch die Kunst des Lassens-Zulassen-Weglassen-Loslassen. (Ernst Ferstl)

Lohmi

2005 entdeckte ich meine Begeisterung zum Filzen. Seitdem bin ich dem Filz auf der Spur. Diese leidenschaftliche Begeisterung für das Filzhandwerk macht mich beweglich und lebendig.Und so steht Lohmi-Design für: individuell und einzigartig, ein gern gesehener Wegbegleiter, was auf Anhieb gefällt, beidseitig tragbar ist, lustig, witzig, frech, anders- denn lieb kann jeder.

 

Farben sind für mich eng verbunden mit Emotionen. Sie wirken und sprechen ohne Worte. In der Ausbildung zur Filzgestalterin in Oberrot entdeckte ich für mich das Zusammenspiel zwischen Farbe, Strukturen, Emotionen und Kreativität. Beim Arbeiten mit handgemachten Filz nutzte ich bewusst die Zeit und genoss den Fluss meiner Gedanken. Aus meiner Erinnerung meldeten sich Bilder und Emotionen, die es galt achtsam Raum zu begegnen und diese Chance  für mich wahrzunehmen und an ihnen zu wachsen. Mit sehr viel Aufmerksamkeit erforschte ich mein Inneres und Baustellen konnten geschlossen werden. Mehr und mehr habe ich entdeckt, was für ein herrliches, großartiges, schöpferische und liebende Lohmi ich bin.

 

Wenn ich mir heute die von damals entstanden Filzstücke anschaue, dann sehe und erinnere ich mich genau noch daran, was mich damals so sehr bewegt hat. Ich entdeckte dabei vielerlei Möglichkeiten mich selbst zuerkennen. Mit der parallel dazu begonnenen nebenberuflichen Weiterbildung zur Psychosozialen Kunsttherapeutin wurde für mich ein Weg geöffnet, ganz nach dem Motto: „Raus und befreie mich aus den alten Schuhen:“ Mein Herz sehnte sich schon lange bewusst, liebend, freudig und leicht durch meine Tage zu gehen. Aus dieser Selbsterfahrung  habe ich meine Filztherapie entwickeln, sodass die Klientinnen selbst Veränderungsprozesse mit den eigenen Händen erleben. Einer meiner Herzensdinge ist, dass meine Klientinnen ihren ganz eigenen Weg finden, ihren Ausdruck entdecken und liebevoll gehen. Ich begleite Sie gern ein Stück ihres Lebensweges.

 

Ich stelle gern tragbares, strapazierfähiges und sehr individuell gestaltetes Kleidsames wie; Schals, Loops Armstulpen, Blüten und Kopfbedeckungen her. Mit der Zeit möchte ich gern unikate Kleidungsstücke entwerfen und herstellen.

 

Die von mir verarbeiteten Naturfasern zeichnen sich durch einen schönen Trageeigenschaften aus, die Natürlichkeit und Schönheit miteinander verbinden. Am liebsten arbeite ich mit gewebten Naturstoffen, wie Seide, Wolle und Leinen, auf denen ich die Schafwoll-Fasern ein gefilzt werden. So kann ich durch das Nassfilzen und Walken spannende Strukturen entstehen lassen. Dadurch erst entfaltet das Material seine wunderbare Eigenwilligkeit und ich kann bestimmen, ob das Stück fließend oder fest, mit kleinen oder gröberen Strukturen entstehen soll. Dazu braucht es Fingerspitzengefühl, viel Zeit, Geduld und Kraft. So entstehen tragbare Einzelstücke, die vom echten Wert sind- stilvoll, zeitlos und schön. Im Alltag wird es je nach Material, den Körper mit seinen tiefen Farbflächen wärmen oder mit angenehm fließenden leuchtenden Farben ein besonderer Begleiter. Ein Lieblingsteil.

 

Das Färben ist seit kurzem ein wichtiger Teil meiner Kreativität. Beim Bemalen der Wolle entstehen immer neue Farbspiele, die einzigartig bleiben möchten. Sowohl meine Wolle- und Seidenfasern als auch die Woll- , Seidenstoffe erhalten so ihre einzigartige charakteristische Färbungen und Farbverläufe. Mich fasziniert bei der Färberei, dass jede Färbung mit derselben Menge und Art immer wiederanders ausfällt. Für die Grundfarben verwende ich hauptsächlich zurzeit säurehaltiges Farbpulver (Ashford): Magenta, Gelb, Blau und Schwarz. Andere Farben entstehen durch Mischen der Grundfarben und durch Überfärbungen. In der Mikrowelle werden die Farben mehrmals fixiert. Zum Schluss werden die Naturfaserstoffe mehrmals gespült und gewaschen. Bei der Wolle ist es möglich, dass sich trotz mehrmaligen Spülen, noch Farbrückstände vorhanden sind, die dann beim Verarbeitung mit Wasser leicht heraustreten können.

 

Wolly

Vita

 Annett Lohmann, geb. 1972

MTA-R,Gemeindepädagogin (FS),Staatlich anerkannten Erzieherin(FH),Studium an der Fachhochschule für Sozialwesen Magdeburg

NLP Practioner, Filzgestalterin- Filzschule "Fit in Filz" Oberrot, Psychosoziale Kunsttherapeutin (IFKTP),Heilpraktikerin für Psychotherapie

langjährige Erfahrungen in der offenen Kinder und Jugendarbeit bei freien Trägern der Jugendhilfe, Schwerpunkt: geschlechtsspezifische Arbeit und sozialpsychologische Beratung von/mit Mädchen und Frauen

Seit 2007 freiberufliche Arbeit als Dozentin

Seit 2013 eigene Filzwerkstatt für Textiles

zertifiziertes Mitglied im Berufsverband des VDKT
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Annett Lohmann